Häkeln mit Kindern als Alternative zum Fernsehen

Ran an die Häkelnadel

Warum nicht mit den Kindern handarbeiten, um der Langeweile zu entkommen? Während Fernsehen, Computer, Spielkonsole und Co. eher ungeduldig machen und die Kinder aufwühlen oder gar stressen, werden beim Häkeln beispielsweise Geduld und Konzentration gefördert. Die Arbeit mit Wolle unterschiedlicher Art trainiert ganz nebenbei auch die Feinmotorik und regt die Kreativität an. Ein Zeitvertreib der Sinn macht und bei dem auch etwas Reales herauskommt!

Einem Kind das Häkeln beizubringen, ist nicht übermäßig zeitaufwändig. Auch der Materialaufwand und die Kosten sind gering. Das Wichtigste aber ist, dass es dem Kind Spaß machen muss. Die meisten Kinder häkeln in der Tat sehr gern. Haben sie den Dreh erst einmal raus, sind sie kaum zu bremsen. Stolz werden dann die ersten selbst gemachten Stücke präsentiert. Sei es ein Geschenk für die Freundin oder ein Familienmitglied oder ein Accessoire für sich selbst.

Einsteigerprojekte für die Kleinen sind zum Beispiel Luftmaschenschlangen, die dann zu einem Schneckenhaus gerollt und auf einem bunten Karton geklebt werden.
Für Anfänger eignen sich Topflappen, kleine Täschchen, Brillenhüllen, Handyhüllen, Waschlappen, Wattepads, ein Schal für die Puppe oder Ähnliches. Hier reicht es aus, wenn die Kinder Luftmaschen und feste Maschen beherrschen.

Fall das Häkeln auch mal etwas Abwechslung benötigt, kann man mit den Kids auch mal in Spielwelten abtauchen. Diese Thenemwelten sind nicht nur für Kinder interessant, sondern auch für Erwachsene eine gelungene Auszeit aus dem stressigen Alltag.

Geübtere Häkler finden im Handel und Onlinehandel auch Häkelsets mit Material und Anleitung um Tiere, Puppen oder einfache Kleidungsstücke wie Hauben zu machen.
Ein weitere Vorteil des Hobbys häkeln: Häkelsachen sind praktisch überallhin mitnehmbar. Während sonst unterwegs schnell mal ein Smartphone gezückt wird, um die Kinder zu bespaßen, darf es dann ruhig öfter mal die Häkelnadel sein.

Probiert es aus – es lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.